Tag Archives: Paletten

Palettenhandling

by ,

beladen von LKW in Logistikhalle // shippingEine wichtige Komponente des wirtschaftlichen Erfolgs ist die Kostenreduktion. Nicht erst seit der Wirtschaftskrise stehen Maßnahmen der Kostentransparenz und Kostensenkung im Vordergrund. Es ist sehr erstaunlich, dass vor allem das Sparpontential von Managern in Handel und Industrie bisher nicht allzu sehr beachtet wurde. Vor allem im Einsatz und Tausch von Europaletten liegt nämlich ein großes Potential zum Sparen.

Der Palettentausch gerät immer mehr in die Kritik, da viele Unternehmen die hohen Verwaltungskosten beklagen. Der Palettentausch wird als Fass ohne Boden bezeichnet und kann nicht mir kalkulierbaren Ausgaben versehen werden. Normalerweise muss ja der Transport der Waren im Vordergrund stehen und nicht das Palettenhandling. Beim Tauschgeschäft mangelt es aber immer an gebrauchsfähigen Paletten, sodass viele Palettenscheine geschrieben werden müssen, die wiederum Kosten verursachen. Ständig müssen Paletten ausgetauscht oder neu bestellt werden.

All die genannten Probleme werden unkalkulierbare Kosten verursachen und Mitarbeiterkapazitäten erfordern, die vermieden werden könnten. Deshalb müssen Arbeitsabläufe und Strukturen besser geplant und optimiert werden.

Eine der größten logistischen Herausforderungen ist die Optimierung und die Vereinfachung der Warenflüsse. Die Waren werden oft auf dem kürzesten und preiswertesten Weg zum Kunden gebracht, aber bei Paletten wird nicht auf diese Strategie gesetzt. Es sind zusätzliche Verhandlungen und Paletteneinkäufe notwendig, damit immer alles in der passenden Qualität bereitsteht. Die Palette gehört unter die Ware.

Um das Palettenhandling im Betrieb neu zu organisieren und effizienter zu gestalten, muss eine IST-Analyse durchgeführt werden. Man muss sich die Frage stellen, wie der bisherige Umgang mit Palettenhandling vonstatten ging. Darüber hinaus muss geprüft werden, wie hoch die Kosten sind und ob offene Forderungen bestehen. Ziel ist ein sinnvolles Verfahren für das eigene Unternehmen zu finden und den Kunden durch die Vorteile eines neuen Weges zu überzeugen. Kunden brauchen Anreize und starre Systeme brauchen Flexibilität.

In der Praxis kann man immer wieder sehen, dass unterschiedliche Systeme im Palettenhandling parallel eingesetzt werden können. Des Öfteren sind es sehr geringe Umstellungen, die die Abläufe verbessern. Palettentausch und Weiterverkauf schließen sich demnach auf keinen Fall gegenseitig aus. Nach Bedarf können diese je nach Vertragspartner parallel Anwendung finden.

Nicht nur aus Kostensicht wird sich diese Arbeit lohnen. Starre Tauschsysteme gehören der Vergangenheit an und können heutzutage nicht mehr mithalten, da sie zu große Kosten verursachen. Viele Firmen beschweren sich vor allem über die Zahl der Palettenscheine, die aufgrund von fehlender Paletten durch die Spedition ausgestellt werden. Es kommt nicht selten vor, dass Palettenschulden im 6-stelligen Bereich vorliegen. Das ist dann Geld, was im Unternehmen schlicht und ergreifend fehlt. Solche Schuldverschreibungen werden auch nicht verzinst. Der Reparatur Tausch ist ebenfalls nicht ganz effizient. Unternehmen, die also Einsparmaßnahmen ergreifen wollen, sollten über ihr Palettenhandling nachdenken, um einen Wettbewerbsvorteil zu kreieren.